06.12.2018 | 18:44 Uhr

Passau: Paketbote fällt an Donaulände drei Meter tief

Ein Großaufgebot von Rettungskräften ist am Mittag zur Donaulände in Passau geeilt.

Ein 72-Jähriger war dort laut PNP aus Unachtsamkeit in einen Spalt zwischen Kaimauer und einem Passagierschiff gefallen. Zum Glück landete der 72-Jährige Paketbote nicht in der Donau, sondern auf einem sogenannten „Anstoßbrett“ des Schiffs. Bei dem rund drei Meter tiefen Fall hat er sich aber verletzt und musste am Ende ins Klinikum gebracht werden. Zwei Matrosen reagierten zum Glück schnell und sicherten den Mann, damit dieser nicht doch noch in der Donau landete. Sie ließen ihn dem Bericht nach auch nicht alleine bis die Rettungskräfte vor Ort eingetroffen waren.


unserRadio die Lokalreporter: Julia Reihofer

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum