15.03.2019 | 12:19 Uhr

Schmuckdiebe durch Niederbayern unterwegs

Schmuck im Wert von rund 200.000 Euro haben Unbekannte am Mittwoch (13.03.) bei Zwiesel durch die Gegend gefahren.

Das meldet die Polizei heute und berichtet von einem spektakulären Fund. Das Auto der drei mutmaßlichen Diebe ist den Beamten wohl gleich aufgefallen. Bei der Kontrolle haben sie fest gestellt, dass der Innenraum des Wagens an vielen Stellen verändert war – und tatsächlich: bei genauerem Hinsehen haben die Polizisten rund 150 Gegenstände in Tüten versteckt gefunden. Nach jetzigem Ermittlungsstand stammt der Schmuck aus einem Einbruch in ein Auktionshaus in Zürich. Die drei Männer aus Moldau sitzen im Moment im Gefängnis und sollen an die Schweiz ausgeliefert werden.


unserRadio die Lokalreporter: Nikolai Russ

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum