03.12.2019 | 14:50 Uhr

Miete in Niederbayern vergleichsweise niedrig

In Niederbayern wohnt es sich vergleichsweise günstig. Das teilt das Statistische Landesamt in Bayern mit und liefert auch die Belege.

2018 haben wir in Niederbayern gut 5 Euro 60 pro Quadratmeter bezahlt. Damit liegt der Bezirk knapp hinter dem günstigsten bayerischen Bezirk Oberfranken. Hier zahlen die Mieter ein paar Cent weniger. Die Statistik zeigt dennoch für alle bayerischen Bezirke: Die Miete ist gestiegen. In Niederbayern seit 2014 um 13 Prozent. Besonders betroffen von Mietsteigerungen sind die Landkreise Straubing-Bogen, Deggendorf, Regen, Passau und Freyung-Grafenau mit den dazugehörigen kreisfreien Städten. Weniger stark gestiegen sind die Mieten in den Kreisen Dingolfing-Landau, Rottal-Inn, Kelheim und in Stadt und Landkreis Landshut. Bayernweiter Spitzenreiter in Sachen Mietpreissteigerung ist Oberbayern mit 28 Prozent Plus zwischen 2014 und 2018.


unserRadio die Lokalreporter: Nikolai Russ

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum