03.12.2019 | 16:14 Uhr

Freie Wähler besorgt um A94-Lärmschutz

Der niederbayerische Landtagsabgeordnete Manfred Eibl von den Freien Wählern ist besorgt um die Entwicklung rund um die A94.

Im Bauausschuss des Landtags ging es heute (03.12.) um das Thema, und Eibl fordert keine Denkverbote, wenn es um Lärmschutz geht. Hintergrund ist, dass sich laut Freien Wählern immer mehr Menschen im Bereich der A94 wegen Lärmbelastung beschweren. Die Freien Wähler unterstützen die Trasse und ihren Ausbau zwar weiter, wollen aber unter anderem über Geschwindigkeitsbeschränkungen oder anderen Straßenbelag diskutieren. Wie berichtet ist die A94 zwischen München und Passau eines der größten Straßenbauprojekte im Freistaat Bayern. Seit Jahrzehnten wird am Lückenschluss gearbeitet.


unserRadio die Lokalreporter: Nikolai Russ

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum