13.04.2018 | 08:56 Uhr

A3 war bei Passau-Süd gleich zweimal gesperrt

Eine junge Autofahrerin hat gestern (12.04.) Nachmittag auf der A3 bei Passau-Süd einen folgenschweren Unfall verursacht.

Die 21-Jährige fuhr auf die Autobahn ein, wechselte gleich auf die linke Spur und rammte dort einen anderen PKW. Ein Kleintransporterfahrer konnte nicht rechtzeitig bremsen und touchierte einen der beiden PKW. Zum Glück wurde niemand verletzt. Der Sachschaden beträgt rund 13.000 Euro. Außerdem war die Autobahn wegen der Aufräumarbeiten komplett gesperrt und es bildete sich ein Stau. Schon einige Stunden vorher musste die A3 bei Passau-Süd kurzzeitig gesperrt werden. Der Mittelstreifen war in Brand geraten. Die Polizei vermutet eine weggeworfene Zigarettenkippe als Verursacher.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Christian Keim

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum