19.02.2019 | 08:47 Uhr

Drogenprozess in Oberösterreich

Ein Pärchen aus Oberösterreich soll mit selbstangebautem Cannabis rund 50.000 Euro verdient haben – die juristische Rechnung dafür hat es gestern (18.02.) Nachmittag vom Linzer Landgericht präsnetiert bekommen.

Der 58-jährige Mann erhielt 15 Monate Haft aufgebrummt – fünf davon bedingt. Seine 45-jährige Freundin bekam acht Monate bedingte Haft und eine Geldstrafe von 3.600 Euro. Die Urteile sind noch nicht rechtskräftig. Medienberichten zufolge hatte das Paar über Jahre hinweg in seinem Bauernhaus Cannabis angebaut und über Dealer verkauft.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Christian Keim

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum