08.06.2019 | 09:06 Uhr

"Gefahr für Leib und Leben" - Fressendes Haus in Weißenstein größtenteils gesperrt

Wegen erheblichen Mängeln beim Brandschutz ist das Fressende Haus in Weißenstein derzeit gesperrt.

Wie die PNP berichtet hat das Landratsamt die Nutzung der oberen Geschosse untersagt. Nur das Erdgeschoss ist derzeit offenbar sicher genug. Im Rest des Gebäudes sieht das Amt wörtlich „Eine Gefahr für Leib und Leben“. Wie Untersuchungen kürzlich ans Licht gebracht haben, gibt es etwa bei den Fluchtwegen erhebliche Mängel. Auch ein Stromverteilerkasten im Flur der Einrichtung stellt in den Augen der Verantwortlichen ein großes Sicherheitsrisiko dar. Die Anordnung aus dem Landratsamt hat die Stadt Regen offenbar ziemlich überrascht. Die Verwaltung will das Erdgeschoss des Fressenden Hauses an diesem Wochenende aber wie gewohnt öffnen. Die laufenden Ausstellungen in den oberen Etagen haben aber zu, wie lange ist unklar. Auch was mit dem restlichen Jahresprogramm und mit den Mängeln beim Brandschutz passieren soll, muss die Stadt noch beraten.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Julia Reihofer

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum