13.09.2019 | 18:30 Uhr

Uni Passau entwickelt 'Privacy Black Box'

Die Universität Passau hat eine Lösung für das Datenschutzproblem bei Dashcams gefunden.

Auch wenn die Autokameras im Streitfall nach einem Unfall wichtige beweise liefern können, verstößt nämlich das dauerhafte Aufnehmen der Verkehrsumgebung gegen Persönlichkeitsrechte. Die Uni Passau hat daher zusammen mit zwei weiteren Institutionen die “Privacy Black Box” entwickelt. Sie besteht aus einem, so heißt es in der Pressemitteilung, “vertrauenswürdigem Aufnahmegerät” das Daten verschlüsselt speichert, und einer “Treuhänder - Infrastruktur” die Daten vor unbefugtem Zugriff schützt. Die Privacy Black Box soll nicht nur in Autos, sondern auch in der Industrie zur Maschinenüberprüfung zum Einsatz kommen.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Christian Schillmaier

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum