30.12.2019 | 06:57 Uhr

Städte- und Gemeindebund gegen generelles Böllerverbot

In die aktuelle Diskussion über ein generelles Böllerverbot an Silvester schaltet sich jetzt auch der Städte- und Gemeindebund ein.

Wie die PNP berichtet ist der Verbund gegen ein generelles Verbot. Private Feuerwerke und Böller an Silvester hätten eine lange Tradition und seien ein Ausdruck von Lebensfreude. Auch wenn der Städte- und Gemeindeverbund von gesetzlichen Verboten wenig hält, ist man dort dafür die Bevölkerung zu sensibilisieren. Immerhin entstünden durch Feuerwerk für Mensch, Tier und das Klima nicht unerhebliche Belastungen. Der Verbund ist aber eher für einen verantwortungsvollen Umgang mit Raketen und Böllern. Wie berichtet gibt es in einigen Städten und Gemeinden in Niederbayern in diesem Jahr mehr Einschränkungen und teils komplette Böllerverbote.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Julia Reihofer

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum