16.01.2020 | 13:58 Uhr

Kreisumlage im Kreis Rottal-Inn soll erneut sinken

Die Gemeinden im Landkreis Rottal-Inn sollen in diesem Jahr mehr finanziellen Handlungsspielraum bekommen.

Landrat Michael Fahmüller hat angekündigt, die Kreisumlage 2020 um einen Prozentpunkt auf damit 45,5 Prozent zu senken. Laut ersten Berechnungen würden den Gemeinden damit in diesem Jahr 2,5 Millionen Euro mehr aus der Umlagekraft bleiben. In trockenen Tüchern ist aktuell noch nichts, die Fraktionssprecher im Kreistag haben wohl aber schon ihre grundsätzliche Zustimmung signalisiert. Entschieden wird dann in der nächsten Kreistagssitzung am 17. Februar. Die Kreisumlage ist im Landkreis Rottal-Inn ist in den letzten fünf Jahren übrigens um insgesamt 5,5 Prozentpunkte gesunken.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Julia Reihofer

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum