25.03.2021 | 16:59 Uhr

Urteil im Abensberger Geiselnehmer-Prozess: Über fünf Jahre Haft für Hauptangeklagten

Ein Mann wurde im vergangenen Mai in Abensberg gegen seinen Willen von vier anderen festgehalten.

50 Polizisten, Hubschrauber, Hunde und Spezialkräfte waren damals im Einsatz. Heute ist vor der großen Jugendkammer des Landgerichts Regensburg das Urteil gefallen. Der Hauptangeklagte muss für über 5 Jahre ins Gefängnis. Der 24-Jährige wurde wegen des unerlaubtem Besitzes und Handelns mit Betäubungsmitteln und der Geiselnahme in zwei Fällen für schuldig erklärt Ein zweiter Angeklagter wurde zu einem Jahr und sechs Monaten auf Bewährung verurteilt. Die beiden hatten vergangenen Jahr zwei weitere Männer in Abensberg entführt und in einer Flüchtlingsunterkunft als Geiseln gehalten. Laut Anklage wollten die Angeklagten zuvor Marihuana kaufen, welches sie bezahlt, aber allerdings nicht erhalten haben sollen. Deshalb entführten der Hauptangeklagte und sein Helfer die Geiseln.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Lara Fischer

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum