28.10.2015 | 14:57 Uhr

Eigentlich ja keine Meldung: die Tankstelle Achleiten wurde NICHT von Flüchtlingen geplündert

Die Tankstelle in Achleiten an der Grenze zu Deutschland ist derzeit Gegenstand eines Gerüchts – demnach sollen kriminelle Flüchtlinge die Tankstelle geplündert haben.

Interessanterweise ist in der Tankstelle Achleiten selbst von einer Plünderung durch Flüchtlinge nichts bekannt.
Die Migranten kommen, kaufen ein und bezahlen – die Plünderungs-Gerüchte sind aber auch schon in der Tankstelle Achleiten angekommen.
Wie kommt es jetzt aber zu den leeren Regalen?
Aktuell kommen hier jeden Tag etliche Busladungen mit Flüchtlingen nach einer Fahrt quer durch Österreich durstig und hungrig an und kaufen dann erstmal ein.
Angesichts der leeren Tankstellen-Regale haben geistige Brandstifter offensichtlich das Gerücht in die Welt gesetzt, Flüchtlinge hätten die Tankstelle gewaltsam ausgeplündert.
Auch wenn nichts an der Sache dran ist: Die Falschmeldung von den kriminellen Flüchtlingen und der geplünderten Tankstelle Achleiten verbreitet sich derweil munter durch das Internet.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Thomas Wensauer

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum