27.06.2022 | 16:51 Uhr

Kurorte in Niederbayern bekommen Ausgleichszahlung

Immer mehr Menschen machen bei uns in Bayern Urlaub oder Kur. Um die Attraktivität weiter zu steigern, erhalten die bayerischen Kur- und Fremdenverkehrsorte insgesamt 10 Millionen Euro.

Insbesondere die Kurorte in Niederbayern bekommen Geld – sprich Bad Füssing, Bad Griesbach, Bad Birnbach, Bad Gögging und Bad Abbach. Insgesamt gibt es bayernweit 8 Millionen Euro. Damit sollen die Einnahmeverluste in der Corona-Pandemie ausgeglichen werden. Zusätzliche zwei Millionen Euro gibt es um Ausfälle bei den Fremdenverkehrsbeiträgen auszugleichen. Bereits im vergangenen Jahr gab es staatliche Unterstützung für die Kurorte in Bayern.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Dominik Schille

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum