11.03.2021 | 07:51 Uhr

Thermenwelt Bad Füssing schreibt Corona-Brandbrief

Die 21 Mitglieder der Thermenwelt Bad Füssing haben einen Brandbrief an die Politik geschrieben.

In diesem teilen die Hoteliers, Gastronomen und Thermenbetreiber auch im Namen ihrer rund 1000 Mitarbeiter mit, dass es ihnen reicht. Die aktuelle Situation des mittlerweile rund 130 dauernden Berufsverbots sei für jeden Einzelnen eine zunehmend unerträgliche Belastung, die Ausbildung sei nahezu nicht möglich, das Kurzarbeitergeld reiche nicht. Der Nachwuchs wie auch Fachkräfte flüchteten zunehmend in andere, sichere Branchen. Dadurch werde eine Wiedereröffnung deutlich erschwert. Die Thermenwelt fordert Öffnungen und eine Perspektive. Es brauche verstärkt Impfungen im Grenzgebiet, ein QR Code System und eine App zur Kontaktnachverfolgung und ein Testzentrum, zum Beispiel auf dem Parkplatz des Casinos, das de Thermenwelt in drei Tagen installieren könnte. Am heutigen Donnerstag (11.03.) werden sich die Mitglieder mit Passaus Landrat Raimund Kneidinger und dem CSU-Landtagsabgeordneten Walter Taubeneder zum Gespräch treffen.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Christian Keim

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum