25.08.2020 | 11:24 Uhr

Waldbahnstrecke Gotteszell-Viechtach vor dem Aus - Bundestagsabgeordneter wirft Verkehrsministerium mangelnde Kompetenz vor

Weiter herrscht verbreitet Bestürzung und teilweise Fassungslosigkeit über das vom Verkehrsministerium angekündigte Aus für die Waldbahnstrecke zwischen Gotteszell und Viechtach.

Der Bundestagsabgeordnete Erhard Grundl von den Grünen kritisiert nicht nur den Stil, dass Bevölkerung und Kommunalpolitik vorab nicht informiert wurden. Es zeuge zudem von mangelnder Kompetenz eine funktionsfähige Bahnstrecke für nicht ÖPNV-tauglich zu erklären. Das Fahrgastkriterium, das das Verkehrsministerium als Hauptargument anführt, hält er für „willkürlich“, zumal sich die Strecke derzeit gerade zum touristischen Renner entwickle. Besonders paradox; Die Länderbahn investiert gerade massiv der weiteren Ertüchtigung der Strecke, um sie auch für Pendler attraktiver zu machen. Aussagen von Ministerin Schreyer sich für das „Bahnland-Bayern“ einzusetzen, hält Grundl für puren Hohn. Wie berichtet wurde gestern überraschend bekannt, dass der Probebetrieb der wiederbelebten Waldbahnstrecke vorzeitig enden soll, nämlich schon im Herbst 2021.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Julia Reihofer

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum