06.11.2019 | 11:22 Uhr

Mehrere Projekte aus Niederbayern machen sich Hoffnung auf Deutschen Lesepreis

In Berlin wird heute (06.11.) der Deutsche Lesepreis der Stiftung Lesen vergeben.

Unter den insgesamt 48 nominierten Projekten und Personen sind auch einige aus Niederbayern. In der Kategorie „Herausragendes kommunales Engagement“ macht sich etwa die Stadtbibliothek Straubing Hoffnungen auf die Auszeichnung. Die Johann-Turnmair-Realschule Abensberg im Landkreis Kelheim wurde für „Herausragende Leseförderung an Schulen“ nominiert und die Siegfried-von-Vegesack Realschule Regen für „Herausragende Leseförderung mit digitalen Medien.“ Der Deutsche Lesepreis ist mit insgesamt 25.000 Euro dotiert und soll vorbildliches Engagement in der Leseförderung auszeichnen.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Julia Reihofer

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum