25.07.2022 | 05:45 Uhr

Feuer zerstört leerstehendes Hotel, zwei weitere Großbrände am Wochenende

Die Serie schwerer Brände in Niederbayern reißt nicht ab.

Seit Samstagabend (23.07.) hat es für die Feuerwehren gleich drei Großeinsätze gegeben. Den schwierigsten in Habischried bei Bischofsmais im Landkreis Regen.
In der Nacht auf Sonntag ist ein leerstehendes Hotel komplett abgebrannt. Rund 450 Feuerwehrleute waren stundenlang im Einsatz; sie konnten verhindern, dass die Flammen auf den angrenzenden Wald und die Umgebung übergriffen. Der Sachschaden dürfte bei rund 3,5 Millionen Euro liegen. Die Brandursache ist noch unklar. Allerdings ist bekannt, dass in dem ehemaligen Hotel in Habischried immer wieder unerlaubter Weise Menschen übernachten; es ist ein sogenannter „Lost Place“.

Brandursache unbekannt- das gilt auch für ein Feuer auf einem Firmengelände in der Nacht zum Sonntag in Pocking-Neuindling. Dort wurden zwei jeweils rund 20 Meter hohe Kohlesilos zerstört. Der Schaden in diesem Fall: bis zu einer Viertelmillion Euro.
Und gestern Nachmittag brannte es in einem Zweifamilienhaus in Irlbach im Landkreis Straubing-Bogen. Der Sachschaden dort dürfte im unteren sechsstelligen Bereich liegen. Auch dort laufen die Ermittlungen zur Brandursache noch. Verletzt wurde bei den drei Großbränden bisherigen Informationen zufolge zum Glück niemand.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Christian Keim

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum