02.06.2021 | 09:46 Uhr

Verhandlungen um EU-Gelder für Grenzregionen - Abgeordnete wollen Druck machen

Wie viel Geld bekommen die grenznahen Regionen in Niederbayern in den nächsten Jahren von der EU? Um diese EU-Regionalbeihilfen wird derzeit in Brüssel verhandelt.

Um möglichst viel Geld für den Ostbayerischen Grenzraum herauszuschlagen, haben sich die CSU-Europaabgeordneten Manfred Weber, Christian Doleschal und Monika Holmeier zusammengetan. Wie die PNP schreibt, haben sie sich jetzt auch an Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger gewandt. Auch er solle sich nun verstärkt für die bayerischen Grenzregionen einsetzen um den Druck bei den Verhandlungen zu erhöhen, fordern sie. Wie der Abgeordnete Weber vorrechnet, hat Ostbayern die letzten 10 Jahre über 660 Millionen Euro an EU-Fördergeldern bekommen, wodurch noch weit höhere Investitionen möglich wurden und tausende neue Arbeitsplätze geschaffen werden konnten. Die Regionalbeihilfen sollen ja benachteiligte Gebiete in Europa unterstützen und so insgesamt für gleiche Wettbewerbsbedingungen sorgen.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Julia Reihofer

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum