25.03.2020 | 06:57 Uhr

Wegen schwierigem Untergrund: Haustechnik für Karl-Turm in Deggendorf muss aufs Dach

Der Karl-Turm in Deggendorf wächst aktuell stetig in den Himmel und wird jetzt sogar noch ein bisschen höher als ursprünglich geplant.

Wie die PNP berichtet, müssen auf dem Dach großflächig Technik-Aufbauten untergebracht werden. Damit wird der Turm am Ende nicht 36 sondern 37,70 Meter hoch werden. Der Bauausschuss der Stadt hat die Änderungen auch schon genehmigt, denn sie haben einen guten Grund. Wie der Architekt in der Sitzung am Montag erklärte, sind die Umplanungen eine Folge der großen Probleme mit dem schwierigen Untergrund. Die rund 150 Bohrpfähle, die schon vor zwei Jahren betoniert wurden sind gebrochen. Deshalb müssen die geplanten unterirdischen Technikräume gestrichen und auf das Dach montiert werden.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Julia Reihofer

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum