29.06.2021 | 05:53 Uhr

Gewürgt und getreten: Prozessbeginn am Landgericht Deggendorf

„Versuchter Mord“ – so lautet einer der Anklagepunkte in einem Prozess, der am Vormittag (29.06., 09 Uhr) am Landgericht Deggendorf beginnt.

Verantworten muss sich ein 47-jähriger Mann aus Deggendorf. Er hatte im Herbst vergangenen Jahres einer Bekannten verschreibungspflichtige Medikamente gestohlen und damit gedealt. Als die Bekannte ihn zur Rede stellte, kam es zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung. Der Angeklagte soll die Frau unter anderem mit Füßen getreten und so lange gewürgt haben, bis sie das Bewusstsein verlor. Ein Zeuge ging dazwischen und verhinderte so noch Schlimmeres. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 47-Jährigen versuchten Mord mit gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung, Diebstahl und anderes vor. In dem Prozess am Deggendorfer Landgericht sollen sechs Zeugen und zwei Sachverständige aussagen. Das Urteil wird für Mitte Juli erwartet.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Christian Keim

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum