16.09.2020 | 16:08 Uhr

Corona-Fälle am Deggendorfer Klinikum: Hygiene-Maßnahmen verschärft

Am DONAUISAR Klinikum Deggendorf haben sich sechs Patienten und ein Mitarbeiter mit Corona infiziert.

Wie die Klinikleitung mitteilt, hat sie deshalb verschärfte Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen getroffen. Um eine weitere Ausbreitung zu verhindern, werden auf die betroffene Station keine weiteren Patienten verlegt. Der betroffene Mitarbeiter ist in Quarantäne, die betroffenen Patienten werden auf der Corona-Station betreut. Zum jetzigen Zeitpunkt bestehen laut Klinikleitung bei den Patienten keine gravieren Gesundheitsgefahren aufgrund der Infektion. Die betroffenen Patienten dürfen keinen Besuch mehr erhalten, in allen anderen Bereichen des DONAUISAR Klinikums werden die Besuche auf ein Mindestmaß reduziert. Alle Mitarbeiter und Patienten, die zu den Corona-Infizierten Kontakt hatten, werden regelmäßig getestet.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Christian Keim

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum