05.03.2021 | 15:41 Uhr

"Schwerwiegende disziplinarische Verfehlungen" - 7 DSC-Spieler freigestellt

Wegen disziplinarischer Verfehlungen hat der Eishockey Oberligist Deggendorfer SC jetzt 7 Spieler vom Trainings- und Spielbetrieb freigestellt.

Temporär für 2 beziehungsweise 3 Wochen wurden Gawlik, Wiederer und Limböck freigestellt. Die Spieler Schaber, Pfänder, Gollenbeck und Nijenhuis sind mit sofortiger Wirkung suspendiert. Der Verein teilte mit, dass die Konsequenzen, die den letzten vier drohen, noch nicht feststehen, da wegen ihrer „deutlich schwerwiegenderen Disziplinlosigkeiten“ erst noch die endgültige Aufarbeitung abgewartet werden muss. Was genau passiert ist, gibt der DSC mit Hinweis auf die Persönlichkeitsrechte nicht bekannt. Beim Heimspiel gegen Lindau heute Abend sowie bei den ausstehenden Spielen der Saison inklusive Play-Offs tritt der DSC nun mit 7 Mann weniger an – auch wenn das nicht ideal ist, sei es der Vereinsführung wichtig, ein „Zeichen zu setzen, dass solche Vorkommnisse in keinster Weise toleriert werden.“ Darüber hinaus gelte es nun, möglichen weiteren Schaden für das Deggendorfer Eishockey abzuwenden.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Lara Fischer

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum