27.05.2020 | 15:15 Uhr

Betäubungsmittel im Briefkasten - Tatverdächtiger geschnappt

100 Gramm Amphataminpaste waren in einem Brief, den ein Deggendorfer letzten Dezember in seinem Briefkasten gefunden hatte.

Der 29-Jährige konnte sich nicht erklären, warum der Brief mit dem Betäubungsmittel an ihn adressiert war, und brachte ihn der Polizei. Die hat es jetzt geschafft den Fall aufzuklären: Ein 50-Jähriger auf Deggendorf soll für die Post verantwortlich sein – und er hat auch schon gestanden. Bei einer Durchsuchung seiner Wohnung konnten auch weitere 50 Gramm Amphetamin gefunden und sichergestellt werden. Außerdem befand sich in der Wohnung eine 34-Jährige aus dem Landkreis Regen, gegen die gleich drei Haftbefehle vorlagen, unter anderem einer wegen illegalem Handel mit Betäubungsmitteln. Sie wurde festgenommen und in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Lara Fischer

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum