24.09.2020 | 16:50 Uhr

Schon wieder Verfolgungsjagd im Landkreis Deggendorf

In Deggendorf hat sich ein junger Autofahrer vergangene Nacht (23.09, 22.15 Uhr) eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert – gestoppt hat ihn schließlich eine Verkehrsinsel.

Der 20-Jährige war mit überhöhter Geschwindigkeit durchs Stadtgebiet gerast, weshalb eine Streife die Verfolgung aufnahm. Der Autofahrer reagierte aber nicht auf die Anhaltezeichen der Polizei, sondern überfuhr mehrere rote Ampeln. An der Stadthallenkreuzung verlor er die Kontrolle über seinen Wagen und krachte auf eine Verkehrsinsel. Der Raser und seine drei etwa gleichaltrigen Mitfahrer blieben unverletzt. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf rund 1.700 Euro. Den Führerschein des 20-Jährigen stellte sie sicher.
Erst am Sonntagmorgen hatte es im Raum Deggendorf eine spektakuläre Verfolgungsjagd zwischen der Polizei und einem jungen Autofahrer gegeben. Die Deggendorfer Polizei sucht immer noch nach Verkehrsteilnehmer, die von diesem Raser gefährdet worden waren.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Christian Schillmaier

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum