08.07.2020 | 16:41 Uhr

Internazionale Razzia wegen Waffenhandels findet auch in Deggendorf statt

Eine groß angelegte Durchsuchungsaktion von Polizei und Staatsanwaltschaft hat das SEK heute früh auch nach Niederbayern geführt.

Rund 200 Polizisten haben in den frühen Morgenstunden die Wohn- und Geschäftsräume von 12 Personen in Bayern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Österreich durchsucht. Darunter war laut PNP auch ein Haus im Deggendorfer Innenstadtbereich. Bei den Durchsuchungen ging es um den Verdacht von Verstößen gegen das Kriegswaffenkontroll- sowie das Waffengesetz. Laut Innenminister Joachim Herrmann sollen die betroffenen Personen dem rechtsextremistischen Spektrum sowie der Reichsbürgerbewegung angehören, und mit Waffenlieferungen aus Kroatien nach Deutschland und Österreich zu tun haben.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Lara Fischer

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum