11.03.2022 | 17:25 Uhr

"Rollende Zeitbombe" auf A3 unterwegs

Beamte der Deggendorfer Verkehrspolizei haben eine – Zitat – „rollende Zeitbombe“ gestoppt.

Sie kontrollierten gestern (10.03.) auf der A3 bei Hengersberg einen ungarischen Sattelzug, der rund 1.500 Liter entzündbares Gefahrgut geladen hatte. Wie die Polizei heute mitteilt, wies einer der Reifen an dem LKW an der seitlichen Fläche einen ca. 13 Zentimeter langen Einriss auf. Der Verkehrspolizisten ordneten an, dass der Fahrer den Reifen noch vor Ort wechseln sollte. Allerdings war der mitgeführte Ersatzreifen in einem noch schlechteren Zustand, sodass ein anderer Ersatzreifen angefordert werden musste. Gegen den Fahrer der "rollenden Zeitbombe" läuft jetzt ein Bußgeldverfahren.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Christian Schillmaier

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum