02.05.2020 | 08:19 Uhr

Hochschulen produzieren Gesichtsmasken und -visiere für Krankenhäuser

Im Kampf gegen das Corona-Virus leisten inzwischen auch viele Hochschulen in Bayern einen wichtigen Beitrag.

Wie das Bayerische Wissenschaftsministerium mitteilt, werden inzwischen in einigen Hochschulen Gesichtsmasken und Gesichtsvisiere hergestellt. Darunter etwa die Technische Hochschule Deggendorf oder auch die Hochschule für angewandte Wissenschaften in Landshut. Mithilfe von 3D-Druckern entstehen dort Masken und Visiere für vor allem medizinisches Personal in den Kliniken und Krankenhäusern in der Region. Wissenschaftsminister Bernd Sibler zeigt sich begeistert über das wichtige und unkomplizierte Engagement. Er sei sehr stolz, dass die Hochschulen ihre Möglichkeiten und ihr Know-how so schnell und flexibel einsetzen. Genau darin lägen schließlich die großen Stärken der angewandten Forschung.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Simone Rieger

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum