15.06.2021 | 16:33 Uhr

Nach Vergewaltigung in Dingolfing - Polizei gibt weitere Details bekannt und startet Zeugenaufruf

Nach einer Vergewaltigung einer 38-Jährige in Dingolfing gestern (14.06.) Abend läuft weiter die Fahndung der Polizei nach dem Täter.

Das Polizeipräsidium Niederbayern hat jetzt auch noch einmal weitere Details zum Tathergang veröffentlicht. Sprecher Günter Tomaschko sagte uns:
"In diesem Zusammenhang bittet die Kripo Landshut, Tel. 0871/9252-0, nochmals um Hinweise aus der Bevölkerung. Insbesondere möchten sich Zeugen melden, die in der Zeit zwischen 21.30 Uhr bis 22.00 Uhr im Bereich des sog. „Takko-Kreisels“, gegenüber der dortigen Eisdiele verdächtige Beobachtungen gemacht haben, bzw. Personen, die im Bereich des Skaterparks bis über die Isarbrücke entsprechende Beobachtungen gemacht haben."
Die Ermittler können zudem nicht ausschließen, dass der Fahrer eines silberfarbenen Fahrzeugs das Geschehen beobachtet haben könnte. Dieser Fahrer(in) wird dringend als Zeuge gesucht und möchte sich mit der Kripo Landshut in Verbindung setzen.

Täterbeschreibung:
Ca. 30 Jahre alt, etwa 175 cm groß, leicht untersetzte Figur, bekleidet war er mit einer dunklen Hosen, einem dunklen T-Shirt, ungepflegtes Erscheinungsbild, insbesondere ungepflegte Zähne und Bart, braune Augen, der Mann roch auffallend nach Alkohol, er sprach Deutsch mit unbekanntem ausländischem Akzent.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Julia Reihofer

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum