13.04.2021 | 06:52 Uhr

Schon wieder halsbrecherische Verfolgungsjagd

Nach der tödlichen Verfolgungsjagd am Sonntagabend im Landkreis Regen hat es gestern (12.04.) Abend einen ähnlichen Vorfall gegeben – zum Glück aber mit glimpflichem Ausgang.

Eine Polizeistreife wollte am späten Abend in Eggenfelden einen Autofahrer kontrollieren. Der 21-Jährige raste davon. Innerorts war er zeitweise mit über 100 Stundenkilometern unterwegs. Die Polizei konnte ihn trotzdem stellen. Zum Glück ist es zu keinen Unfällen gekommen. Die Eggenfeldener Polizei vermutet, dass nicht nur die coronabedingte Ausgangssperre der Grund für die riskante Flucht war, sondern der junge Mann auch an einem illegalen Autorennen teilgenommen hat. Auf der B11 im Landkreis Regen war wie berichtet am Sonntagabend eine Auto auf der Flucht vor der Polizei gegen einen Baum geprallt. Zwei Insassen starben, fünf überlebten teils schwer verletzt.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Christian Keim

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum