18.12.2021 | 12:05 Uhr

Wiederaufnahmeverfahren um Dominik R. muss wegen Corona verschoben werden

Am Montag hätte vor dem Deggendorfer Landgericht der Wiederaufnahmeprozess im Fall Dominik R. beginnen sollen.

Dieser musste nun aber vorerst abgesagt werden. Einer Sprecherin des Landgerichts zufolge wurde der Angeklagte positiv auf das Corona-Virus getestet und deswegen alle Verhandlungstermine abgesagt. In der JVA Straubing, in der Dominik R. aktuell einsitzt, hat es wie berichtet einen Corona-Ausbruch mit dutzenden Infizierten gegeben. Der Fall hatte vor fünf Jahren für Schlagzeilen gesorgt. Der Angeklagte hatte seine Ex-Freundin in Freyung getötet. 2017 ist er wegen Totschlags zu 12 Jahren Haft verurteilt worden. Das Landgericht Passau konnte ihm damals keine Heimtücke nachweisen. Weil zwei Zeugen in dem Verfahren falsch zugunsten des Angeklagten ausgesagt hatten, wird der Fall nun neu aufgerollt. Dem 27-Jährigen droht ein härteres Urteil: Jetzt geht es um Mord. Der neue Prozess soll nun im Frühjahr beginnen.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Lara Fischer

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum