24.08.2020 | 05:42 Uhr

Freyung: 14-Jähriger "leiht" sich Auto des Nachbarn und liefert sich Verfolgungsjagd mit der Polizei

Ein erst 14-Jähriger aus Freyung hat erst ein Auto geklaut und sich dann eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert.

Wie die Beamten erst jetzt mitteilten, ereignete sich das Ganze bereits vor über einer Woche (16.08.). Mitten in der Nacht war einer Streife der Bundespolizei der Wagen verdächtig vorgekommen, kontrollieren lassen wollte sich der Fahrer offensichtlich aber nicht. Der Jugendliche gab gehörig Gas und versuchte seine Verfolger mit teilweise bis zu 150 km/h im Freyunger Stadtgebiet abzuschütteln. Glücklicherweise war um die Uhrzeit kaum Verkehr, und so sind andere nicht zu Schaden gekommen. Der 14-Jährige kam allerdings aufgrund der wenigen Fahrpraxis und des Nebels in Richtung Waldkirchen von der Straße ab. Ein Reifenplatzer zwang ihn schließlich zur kompletten Aufgabe. Als die Beamten dann den extrem jungen Fahrer sahen staunten sie nicht schlecht. „Geliehen“ hatte sich der 14-Jährige das Auto übrigens von seinem Nachbarn. Der dürfte sich über den Totalschaden an seinem Wagen nicht sonderlich gefreut haben. Den Schüler erwarten jetzt gleich mehrere Anzeigen.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Julia Reihofer

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum