27.09.2019 | 17:18 Uhr

Niederbayerin künftig Chefin in Sachen Frauenfußball beim DFB

Der Bundestag des Deutschen Fußball Bunds hat heute nicht nur Fritz Keller zum neuen DFB-Präsidenten gewählt. Zur neuen Vorsitzenden für den Frauen- und Mädchenfußball ist eine Niederbayerin gekürt worden.

Die 44-jährige Silke Raml aus Großarmschlag im Landkreis Freyung-Grafenau ist jetzt für den gesamten Frauen-Fußball-Bereich beim DFB zuständig. Damit tritt die ehemalige Bayernliga-Spielerin die Nachfolge von Margit Stopp an. Und ein weiterer Niederbayer redet weiter viel mit beim DFB. Anton Nachreiner aus Gottfrieding ist als Vorsitzender des Kontrollausschusses bestätigt worden.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Julia Reihofer

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum