08.09.2020 | 07:22 Uhr

Vermisster Mann lag im Klinikum

Die Suche nach einem 30-jährigen Mann hat in der Nacht auf gestern (07.09.) die Polizei in Hauzenberg beschäftigt – zum Glück mit gutem Ausgang.

Laut einer Frau hatte ihr Sohn gegen vier Uhr morgens das elterliche Haus verlassen und wohl auch seinen Suizid zuvor angekündigt. Bei der darauf folgenden Suchaktion samt Spürhund konnte der Mann nicht gefunden werden. Um 9 Uhr morgens allerdings gab es Entwarnung für die Suchenden: Der Vermisste wurde in der Nacht von einem Bekannten in das Passauer Klinikum gebracht, weil er sich am Fuß verletzt hatte. Dort fand ihn schließlich auch eine Polizeistreife. Bei der Befragung gab er an, dass er die ganze Aufregung um sein angebliches Verschwinden nicht verstehen würde und auch nie Suizidgedanken geäußert habe.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Christian Keim

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum