19.01.2021 | 06:23 Uhr

Neue Hauseigentümer finden Skelett

Grausiger Fund in einem verlassenen Anwesen in Hunderdorf im Landkreis Straubing-Bogen: Dort sind die sterblichen Überreste eines seit Jahren vermissten Mannes aufgetaucht.

Wie die Polizei mitteilt, haben die neuen Eigentümer des Hauses das Skelett bereits Anfang Januar (04.01.) bei Aufräumarbeiten gefunden. Aufgrund der bisherigen Ermittlungen geht die Kripo Straubing davon aus, dass es sich um die sterblichen Überreste eines ehemaligen Bewohners des verlassenen Anwesens handelt. Der Mann war 2008 zum letzten Mal lebend gesehen worden, damals im Alter von 83 Jahren. Er hatte sich trotz vielfacher Aufforderung nicht bei der Rentenversicherung gemeldet, deswegen hatte diese 2018 die Polizei eingeschalten. Diese suchte daraufhin das Anwesen mit Leichenspürhunden ab, fand aber nichts, da sich sowohl im Gebäude als auch im Gelände eine große Menge Müll befand. Der Mann bewohnte das Haus mit einer inzwischen 88-Jährigen Frau, die seit einigen Jahren in einem Pflegeheim lebt. Es haben sich bisher keine Hinweise auf ein Fremdverschulden oder ein Gewaltverbrechen ergeben. Über den Todeszeitpunkt können keinen genauen Angaben gemacht werden.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Christian Keim

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum