04.09.2019 | 14:05 Uhr

Karpfhamer Fest: Positive Bilanz von Seiten der Polizei

Die Polizei zieht eine positive Bilanz vom Karpfhamer Fest

Weniger Anzeigen, weniger Körperverletzungen und weniger Angriffe auf die Polizei. Die Bilanz der Sicherheitskräfte vom Karpfhamer Fest kann sich sehen lassen. Auch wenn es im Vergleich zum Vorjahr weniger zu tun gab, musste die Polizei immerhin 92 Vorfälle bearbeiten. Bei 42 von ihnen führten diese zu einer Anzeige. Der Hauptanteil waren Körperverletzungen, darunter auch zwei schwere Körperverletzungen. Bei einem der Delikte wurde ein Sicherheitsdienst-Mitarbeiter bewusstlos geschlagen, er musste im Krankenhaus behandelt werden.
Auch auf den Straßen rund um das Fest war die Polizei im Einsatz. Verkehrsreichster Tag war wie in den Vorjahren der Sonntag, mit mehreren Kilometern Stau. Insgesamt wurden auch 9 Verkehrsunfälle aufgenommen, meist Parkrempler.

Für die gute Polizeiarbeit wollte sich eine unbekannte Frau auf ungewöhnliche Art bedanken. Sie drücke einem Mann einen 100 Euro-Schein in die Hand, mit der Bitte, ihn als Dank an die Polizei zu geben. Das hat dieser auch gemacht. Die Polizei bedankt sich bei der Unbekannten für das Lob, weist aber darauf hin, dass sie keine Geschenke annehmen darf. Daher wird das Geld nun an die deutsche Kinderkrebshilfe gespendet.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Hendrik Schwartz

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum