22.07.2021 | 05:47 Uhr

Corona-Inzidenz steigt im Landkreis Deggendorf wieder auf über 20

Nur noch zwei Regionen in Niederbayern haben eine Corona-7-Tage-Inzidenz von unter 5.

Es sind dies laut Robert-Koch-Institut der Landkreis Kelheim mit 0,8 und die kreisfreie Stadt Straubing mit 2,1 Neuinfektionen pro Woche und 100.000 Einwohner. Einstellige Inzidenzen über 5 gibt das RKI für Stadt und Landkreis Passau (7,6 u. 5,2) bekannt, sowie für die Stadt Landshut (9,5) und die Landkreise Freyung-Grafenau (8,9), Regen (7,8) und Rottal-Inn (5,8). Die übrigen niederbayerischen Landkreise weisen heute (22.07.) zweistellige Inzidenzen auf, die höchste davon erneut der Landkreis Deggendorf, dort ist sie auf 20,1 angestiegen. Zum Vergleich: bundesweit ist die Corona-Inzidenz auf 12,2 angestiegen. Um vor allem die Ausbreitung der hochansteckenden Delta-Variante einzudämmen, planen einige Kommunen weitere Sonderimpfaktionen. Die nächste heute Nachmittag in Landau. An der Ecke Hauptstraße/Viehmarktstraße wird das Rote Kreuz einen Stand aufbauen. Von 12 bis 19 Uhr können sich Bürger aus der gesamten Region ohne Anmeldung impfen lassen.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Christian Keim

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum