08.02.2022 | 17:59 Uhr

Neuer Rekord bei den Ausgaben für den Naturschutz

19,2 Millionen Euro sind im vergangenen Jahr in Projekte in Niederbayern investiert worden – 3 Millionen mehr als im bisherigen Rekordjahr 2020.

Das Geld kommt vom Freistaat, vom Bund und von der Europäischen Union. Fast 2 Millionen stammen zum Beispiel aus dem „Klimaprogramm Bayern 2050“ und dem Masterplan „Moore in Bayern“. Mit den Fördergeldern wurden unter anderem Landwirte dafür bezahlt, dass sie ihre Flächen naturschonend bewirtschaften. Leuchtturmprojekte des zurückliegenden Jahres waren ein Biodiversitätsprojekt des Landschaftspflegeverbandes Passau und der Aquariumsneubau im Infohaus Isarmündung. Regierungspräsident Rainer Haselbeck sagte, die Millionen seien perfekt investiert, da neben der Natur auch die Landwirte und der Tourismus profitierten.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Lara Fischer

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum