12.09.2020 | 10:26 Uhr

Verfolgungsjagd mit Fahrrad: Polizist stellt Pfeffersprayer

Es hätte auch eine Szene aus einem Film sein können: Ein Fahrradfahrer hat einem Polizeibeamten sein Rad geliehen, damit dieser einen Verdächtigen verfolgen konnte.

Angefangen hat alles damit, dass ein Mann vor einer Bäckerei in der Landshuter Podewilstraße mit Pfefferspray wild um sich sprühte, sodass einige Passanten Atembeschwerden erlitten. Den Mann, der nach seiner Attacke zu Fuß flüchtete, bemerkte ein Polizeibeamter, der sogleich die Verfolgung aufnahm – ebenfalls zu Fuß. Ein 26-Jähriger, der das mitbekam, bot dem Polizisten daraufhin sein Fahrrad zur Verfolgung an, was dieser auch dankend annahm. Nach kurzer Zeit konnte er mit der Hilfe einer Streife den Flüchtigen auch stellen. Es handelte sich dabei um einen bereits amtsbekannten Wohnsitzlosen, der bisher nicht sagen wollte, warum er mit dem Pfefferspray um sich sprühte. Auf ihn kommt nun eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung. Und der 26-Jährige holte sich sein Rad am Ende der Geschichte wieder bei der Polizei ab – dort wurde ihm auch nochmal herzlich gedankt.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Simone Rieger

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum