16.02.2022 | 14:32 Uhr

Hauptzollamt Landshut: Mehr Straftaten in 2021 aufgedeckt

Die Finanzkontrolle Schwarzarbeit am Hauptzollamt Landshut blickt auf das Jahr 2021 zurück und zieht eine positive Bilanz.

Die Beamten der Finanzkontrolle prüfen, ob die Arbeitgeber auch wirklich den gesetzlichen Mindestlohn zahlen oder ob Schwarzarbeit vorliegt. So wurden im letzten Jahr im Bezirk des Hauptzollamts Landshut 2.700 Strafverfahren und 580 Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet. Den dadurch entstandenen Schaden beziffern die Beamten auf acht Millionen Euro. Gerade durch Corona war es für die Zollbeamten schwierig die üblichen Kontrollen durchzuführen, im Jahr 2020 wurden daher weniger Fälle von Schwarzarbeit aufgedeckt als 2021, so die Bilanz.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Dominik Schille

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum