12.12.2019 | 15:23 Uhr

PCB Belastung auf BMI-Gelände in Landshut

Wie gefährlich sind die Altlasten auf dem so genannten BMI-Gelände in Landshut?

Diese Frage ist aktueller denn je. Gestern (11.12.) gab es eine Informationsveranstaltung für Bürger und dabei ging es auch um ein neues Gutachten. Das Gutachten sagt: das Grundwasser in dem Bereich ist mit dem Stoff PCB belastet. Dieser Stoff ist womöglich krebserregend und deswegen dürfen einige der Bewohner in der Gegend das Trinkwasser nicht verwenden. Nicht mal gießen mit dem Wasser ist erlaubt. Eigentlich wollte die Stadt Landshut auf dem ehemaligen Gelände eines Kondensatorenherstellers Wohnungen bauen. Ob das passiert, ist im Moment unklar. Aktuell ist das Areal im Besitz der Bayerischen Milchindustrie. Als sie in den 60ern das Gelände gekauft hat, war noch nichts von den Belastungen aus früheren Tagen bekannt.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Julia Reihofer

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum