25.03.2021 | 16:41 Uhr

Warnstreiks bei Vion-Schlachthof in Landshut

Mehr Geld und bessere Arbeitsbedingungen fordert die Gewerkschaft Nahrung Genuss Gaststätten für Beschäftigte in Schlachthöfen und Wurstfabriken in ganz Deutschland.

Um der Forderung Nachdruck zu verleihen haben heute Nacht alle Mitarbeiter des Landshuter Vion Schlachthofs die Arbeit niedergelegt. Die komplette Schlachtung ist zwischen 02 Uhr Nachts und 6 Uhr morgens dem Aufruf zum Warnstreik gefolgt. Laut der NGG soll der Warnstreik im Landshuter Vion Schlachthof auch ein Zeichen an die Beschäftigten der Bayerischen Schlachthöfe in Vilshofen, Buchloe und Waldkraiburg sein. Am 29. März findet in Hamburg die dritte Runde über neue Tarifverträge in der Fleischwirtschaft statt. Das bisherige Angebot der Arbeitgeberseite über einen branchenweiten Mindestlohn von 10,00 Euro sei laut NGG „völlig indiskutabel.“ Es werden unter anderem 14 Euro die Stunde und bessere Arbeitszeiten für die Beschäftigten gefordert.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Lara Fischer

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum