17.12.2020 | 06:07 Uhr

Trotz Corona-Krise: Bezirksumlage bleibt 2021 gleich

Der niederbayerische Bezirkstag hat gestern (16.12.) mehrheitlich den Haushalt für das kommende Jahr verabschiedet.

Die gute Nachricht für die Kommunen: Sie müssen keine höhere Umlage an den Bezirk zahlen, sie bleibt bei einem Satz von 20 Prozent. Möglich wird das laut Bezirkstagspräsident Olaf Heinrich zum einen durch die überdurchschnittliche Steigerung der Umlagekraft. Zum anderen nimmt der Bezirk rund vier Millionen Euro an neuen Krediten auf und entnimmt fast sieben Millionen Euro aus der Allgemeinen Rücklage. Der Haushalt 2021 stehe im Zeichen der Corona-Pandemie, sagte Heinrich weiter. Der Großteil des Etats fließt auch im kommenden Jahr in die soziale Sicherung.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Christian Keim

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum