03.07.2020 | 15:52 Uhr

Mit geliehenem Wohnmobil in Unterführung hängen geblieben: hoher Schaden

In Landshut ist diese Woche ein Wohnmobil in einer Unterführung stecken geblieben.

Wie die Polizei erst heute meldet, war es bereits Dienstag (30.06.) zu dem kuriosen Unfall gekommen. Ein 39-Jähriger hatte sich das Wohnmobil nur ausgeliehen und war sich der Höhe des Gefährts vielleicht auch nicht ganz bewusst. So blieb er mit dem über drei Meter hohen Aufbau in der für nur 2,20 Meter freigegebenen Unterführung stecken. Gott sei Dank hat der Pechvogel den Unfall unverletzt überstanden. Aber an dem geliehen Wohnmobil ist Schaden im fünfstelligen Bereich entstanden. Ein Abschleppdienst musste das große Gefährt wieder aus der Unterführung ziehen. Dafür war diese für rund eineinhalb Stunden auch gesperrt.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Lara Fischer

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum