10.02.2021 | 06:36 Uhr

Vor Bund-Länder-Konferenz: Landshuts Landrat Dreier fordert konkrete Öffnungsstrategie

Vor der Bund-Länder-Konferenz über eine mögliche neuerliche Verlängerung des Lockdowns heute (10.02.) gibt es zahlreiche Forderungen von allen Seiten.

Landshuts Landrat Peter Dreier zum Beispiel erwartet von der Runde „konkrete Beschlüsse“. Angesichts der, auch bei ihm im Landkreis deutlich gesunkenen Corona-Zahlen fordert er eine konkrete Öffnungsstrategie. Er habe kein Verständnis wenn die Bürgerinnen und Bürger weiter im Unklaren gelassen werden sollten. „Wir müssen diese Zeit unbedingt nutzen, um uns auf eine bedachte Öffnung und eine schrittweise Rückkehr des Öffentlichen Lebens vorzubereiten“, schreibt Dreier. Die verschiedenen Einrichtungen hätten bereits im Frühjahr hervorragende Hygienekonzepte vorgelegt, auf denen man aufbauen könne. Nicht nur in der Geschäftswelt, sondern auch in der Bevölkerung nehme er zusehends eine gewisse „Corona-Müdigkeit“ war. Unter Einhaltung der AHA-Regeln und der FFP2-Maskenpflicht hält Dreier eine Wiederöffnung des Handels und anderer Brachen für möglich.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Julia Reihofer

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum