19.04.2022 | 15:23 Uhr

Neue Förderrunde für Niederbayerisch-Oberösterreichischen Grenzraum startet

Das europäische INTERREG-Programm soll dazu beitragen, dass Niederbayern und Oberösterreich noch enger zusammenwachsen.

Der Startschuss für die neue Förderrunde ist gefallen, teilte die Regierung von Niederbayern mit. Insgesamt stehen in den nächsten fünf Jahren 61,5 Millionen Euro für den gesamten bayerisch-österreichischen Grenzraum zur Verfügung. In der letzten Förderperiode haben 27 Projekte mit niederbayerischer Beteiligung von INTERREG profitiert; knapp 12,5 Millionen Euro gab es dafür. Auf Zuschüsse hoffen können unter anderem Kommunen, Hochschulen, Verbände und Unternehmen mit ihren grenzübergreifenden Projekten. (Niederbayerns Regierungspräsident Rainer Haselbeck hält große Stücke auf das INTERREG-Programm: Angesichts der aktuellen Lage sei die länderübergreifende Zusammenarbeit wichtiger denn je, um den europäischen Grundgedanken vor Ort greifbar zu machen, so Haselbeck.) Den Link zu weiteren Informationen finden Sie auf unserer Internetseite unter der entsprechenden Nachricht.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Lara Fischer

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum