31.07.2020 | 09:00 Uhr

Keine weiteren Corona-Fälle in Pfeffenhausen, dafür ein neuer in Magersdorf

Gute Nachrichten kommen aus Pfeffenhausen im Landkreis Landshut.

Bei der Corona-Reihentestung Anfang der Woche, bei der rund 130 Bürger des Marktes Abstriche nehmen ließen, sind keine weiteren Fälle aufgetaucht. Daraus schließt das Gesundheitsamt, dass es sich bei dem Infektionsgeschehen dort um ein lokal abgrenzbares innerhalb der betroffenen Asylunterkunft handelt. Zwei Mädchen, die dort wohnen, wurden vergangene Woche positiv auf das Virus getestet, drei Mitarbeiter bei den darauf folgenden Reihentests auch. Ansonsten sind aber auch hier keine weiteren Fälle hinzugekommen. Trotzdem wird es in der Pfeffenhausener Unterkunft, die derzeit unter Quarantäne gestellt ist, Ende kommender Woche nochmals Tests geben.
Vorsorglich unter Quarantäne steht nun auch die Asylunterkunft in Magersdorf-Kirchberg im Landkreis Landshut. Dort wurde bei einem Bewohner Corona festgestellt. Die restlichen Bewohner der Unterkunft werden im Lauf des heutigen Tags (31.07.) getestet. Da es sich um eine relativ kleine Asylunterkunft handelt, rechnet das Gesundheitsamt erneut mit einem räumlich begrenzten Infektionsgeschehen.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Christian Keim

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum