16.03.2021 | 12:46 Uhr

Fünf Pferde und ein Pony tot - Weitere Details zur Brandtragödie von Lindbergmühle bekannt

Die Polizei hat weitere Einzelheiten zu der Brandtragödie vergangene Nacht (15.03.) in Lindbergmühle im Landkreis Regen bekannt gegeben.

Demnach war das Feuer gegen 23 Uhr aus bislang unbekannter Ursache in dem Pferdestall ausgebrochen. Alle darin befindlichen Tiere – fünf Pferde und ein Pony – kamen in den Flammen um. Ein Nachbar erlitt beim Rettungsversuch eine leichte Rauchvergiftung. Auch ein Großaufgebot der Feuerwehr konnte nicht verhindern, dass der Stall vollständig abbrannte; die Fassade und Fenster eines etwa 50 Meter entfernt stehenden Wohnhauses wurden ebenfalls beschädigt. Die Polizei schätzt den gesamten Sachschaden auf etwa 100.000 Euro.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Julia Reihofer

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum