20.12.2021 | 08:50 Uhr

Einreise: Österreich verlangt Booster-Impfung

Österreich verschärft ab heute (20.12.) die Einreisebedingungen drastisch.

Wer ab sofort ins Nachbarland reisen möchte, muss dreifach gegen Corona geimpft oder genesen sein. Personen, die ihre Booster-Impfung noch nicht bekommen haben, müssen einen negativen PCR-Test vorlegen können. Ansonsten müssen Einreisende sofort in Quarantäne, und zwar so lange, bis ein negatives PCR-Testergebnis vorliegt. Österreich möchte damit zur Eindämmung der Omikron-Variante beitragen. Allerdings gibt es auch Ausnahmen von dieser 2G-Regel: Schwangere zum Beispiel, sowie Personen, die aus gesundheitlichen Gründen nicht geimpft werden können. Bei schulpflichtigen Kindern über 12 Jahren reicht ein Testnachweis. Für Pendelnde bleibt es bei der gewohnten 3G Regel.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Christian Keim

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum