20.03.2020 | 13:50 Uhr

EIL: Weitreichende Ausgangsbeschränkungen in ganz Bayern

Zur Eindämmung des Coronavirus hat Bayerns Ministerpräsident Söder weitreichende Ausgangsbeschränkungen für den ganzen Freistaat angekündigt.

Das
Verlassen der eigenen Wohnung ist ab Mitternacht (20.03.) zwei Wochen lang nur noch bei
triftigen Gründen erlaubt. Dazu zählen unter anderem der Weg zur Arbeit,
notwendige Einkäufe, Arzt- und Apothekenbesuche oder Hilfe für andere. Ab
sofort sind Friseure, Baumärkte und die Gastronomie geschlossen - Ausnahme Take
away oder Lieferdienste.
Man wolle Bayern nicht ein- oder zusperren, so Söder weiter, daher sei auch
Sport und Bewegung an der frischen Luft weiter erlaubt - aber nur alleine oder
mit den Mitbewohnern.

Auch das Besuchsrecht in Krankenhäusern, Alten- Pflege oder Behindertenheimen
wird drastisch eingeschränkt. Generell sind keine Besuche mehr erlaubt, außer
im Sterbefall, oder wenn Eltern ihre Kinder sehen wollen oder wenn eine Geburt
ansteht. Söder fasste zusammen: für die Vernünftigen ändere sich nun gar nicht
so viel. Aber für die Unvernünftigen gebe es nun ein genaues Regelwerk.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Walter Berndl

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum