12.12.2019 | 09:54 Uhr

Streit um Tiertransporte

Die umstrittenen Tiertransporte in EU-Drittstaaten war gestern (11.12.) Thema im Bayerischen Landtag.

Die Grünen forderten in einem Dringlichkeitsantrag die Staatsregierung auf die, ihrer Aussage nach „Qualtransporte“ zu stoppen und Tierschutzrecht durchzusetzen. Wie die Grünen-Landtagsabgeordnete Steinberger aus Landshut sagte, werden solche Transporte nämlich immer noch durchgeführt, teilweise über andere Bundesländer wenn in Bayern die entsprechende Genehmigung nicht erteilt wird. Und das obwohl inzwischen bekannt ist, dass Versorgungsstationen für die Tiere auf den langen Transporten teilweise komplett fehlen. So wird weder deutsches noch europäisches Tierschutzrecht erfüllt. Die Grünen fordern dass solche Transporte auch auf Bundesebene verboten werden sollten. Die Zustände auf den langen Transporten hatte ja Landshuts Landrat Dreier Anfang des Jahres ans Licht gebracht. Er hatte solche Transporte einfach nicht mehr genehmigt.


UNSER RADIO die Lokalreporter: Nikolai Russ

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum